Informationen

Allgemeines zum Personenkreis und zum Aufnahmeverfahren

Flüchtlinge in der Gemeinde

In der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid leben aktuell 240 Flüchtlinge, Asylsuchende sowie anerkannte Asylberechtigte in gemeindlichen bzw. angemieteten Einrichtungen und Wohnungen. Hiervon haben 80 Personen zwischenzeitlich die Anerkennung als Asylberechtigte erhalten.

160 Personen werden durch das Sozialamt der Gemeinde betreut. Hiervon sind 67 Personen Kinder und Jugendliche, 62 Personen Männer ab 18 Jahre und 31 Personen Frauen ab 18 Jahre. Von den Volljährigen ist 1 Person über 65 Jahre alt.

Bedingt durch zwischenzeitlich erfolgter Familienzusammenführungen und erneuten Zuweisungen, sind die Flüchtlingszahlen in Neunkirchen-Seelscheid derzeit leicht steigend.

(Stand: 04.08.2017)

Ansprechpartner im Rathaus

Die Thematik der Flüchtlingsunterbringung ist sehr komplex, deswegen sind innerhalb der Verwaltung verschiedene Ämter für unterschiedliche Fragestellungen zuständig.

Wir vermitteln Ihre Anfragen/Anrufe entsprechend weiter. Nutzen Sie zur Kontaktaufnahme bitte folgende Möglichkeiten:

email-LinksozialesqRWhaiQeqBuxY5qXhWmwnneunkirchen-seelscheidde

Telefon:  02247 / 303-0

Wer kümmert sich um die Flüchtlinge und Asylsuchenden

Um den Menschen das Ankommen und Leben in unserer Gemeinde zu erleichtern, haben die evangelischen und katholischen Kirchengemeinden in Neunkirchen-Seelscheid verschiedene Hilfsangebote ins Leben gerufen und leisten konkrete Unterstützung.

Inzwischen hat sich daraus die Arbeitsgruppe (AG) Flüchtlingshilfe gebildet. In der Arbeitsgruppe sind neben kirchlichen Vertretern auch der Lions Club, die Tafel und der Kinderschutzbund sowie viele ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger tätig.

Die Möglichkeiten, sich im Bereich der Flüchtlingshilfe ehrenamtlich zu engagieren, sind vielfältig. Wer Unterstützung leisten und sich einbringen möchte, kann gerne Kontakt aufnehmen mit der AG Flüchtlingshilfe, am besten mit diesem kleinen Fragebogen.   

Ansprechpartner:

Herr Joachim P. Freyer JoFreyer(at)aol.com

Möchten Sie helfen?

Viele Bürgerinnen und Bürger nehmen Anteil am Schicksal der Flüchtlinge und wollen einen Beitrag leisten, um deren Situation zu verbessern. In den vergangenen Monaten haben wir bereits zahlreiche Sach- und Geldspenden erhalten, für die wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken.
Ihre Hilfe ist weiterhin gefragt!

Ansprechpartner für Sachspenden:

Frau Hamann,
Tel.: 02247 303 106

Frau Köchner,
Tel.: 02247 303 115

soziales(at)neunkirchen-seelscheid.de

Sachspenden

Für die Bewohner der Übergangswohnheime sucht die Gemeindeverwaltung Neunkirchen-Seelscheid aktuell dringend folgende Gegenstände:

Plümos

Kopfkissen

Bettbezüge

Kopfkissenbezüge

Spannbettbezüge

Badehandtücher

warme Decken

Töpfe groß

Pfannen

Holzlöffel 

Alle Sachen müssen sauber und gewaschen/gespült sein.


Haben Sie entsprechende Gegenstände abzugeben? Dann melden Sie sich bitte bei der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid, Tel.: (02247) 3030. 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Geldspenden

Gerne nehmen wir auch Geldspenden an, die wir beispielsweise für Sprachschulungen und individuelle Hilfeleistungen einsetzen. Bitte geben Sie bei Ihrer Überweisung den Verwendungszweck „Flüchtlingshilfe Neunkirchen-Seelscheid“ an.

Folgende Konten der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid können sie für Ihre Spende nutzen:

Kreissparkasse Köln
IBAN: DE08370502990005000328
BIC: COKSDE33

VR-Bank Rhein-Sieg eG.
IBAN: DE05370695203100122013
BIC: GENODED1RST

Postbank Köln
IBAN: DE88370100500022671509
BIC: PBNKDEFF

Benötigen Sie eine Spendenquittung?

Wenden Sie sich bitte an:
Frau Evemie Knipp
Tel. 02247/303-200
evemie.knipp(at)neunkirchen-seelscheid.de

Geldspenden können auch unmittelbar an die Evangelischen Kirchengemeinden geleistet werden:

Evangelische Kirchengemeinde Neunkirchen

IBAN: DE 71 3705 0299 0005 0038 50
Kreissparkasse Köln

Evangelische Kirchengemeinde Seelscheid

IBAN: DE62370502990012002077
Kreissparkasse Köln