Photovoltaikanlage Grundschule Neunkirchen

In den Osterferien 2007 haben die Gemeindewerke Neunkirchen die zweite Grundschule mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet, diesmal die Ritter-Göttscheid-Grundschule in der Rathausstraße in Neunkirchen.

Das örtlich ansässige Unternehmen Arnolds Bedachungen lieferte hierfür 66 Solarmodule der Fa. Schüco mit einer Gesamtleistung von 11,22 Kilowatt(peak) auf einem Schrägdachmontagesystem. Die Wechselrichter des Fabrikats SMA wurden in der Nähe des Modulfelds im wärmeisolierten Dachraum untergebracht.

In den Solarmodulen sind polykristalline Solarzellen untergebracht, die mit einem Maß von 156 mm x 156 mm (so genannte 6-Zoll+ -Zellen) recht groß sind und dadurch einen verhältnismäßig hohe Stromstärke liefern. Nicht alle Wechselrichter sind für diesen Solarzellentyp geeignet.

Die Anlage refinanziert sich mit einer Einspeisevergütung von 49,21 ct pro Kilowattstunde Strom, die über 20 Jahre hinweg nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz vergütet werden. Pro Jahr wird die Anlage etwa 9.500 Kilowattstunden Sonnenstrom produzieren.

Der Aufbau ist beispielhaft für eine Anlage, wie sie auch auf sonstigen Schrägdächern errichtet werden könnte. Ergänzend hierzu wurden Maßnahmen des Blitzschutzes durchgeführt, eine Fernüberwachung installiert sowie eine Anzeigetafel im Flurbereich der Schule untergebracht.

Technische Daten

Photovoltaikmodule

Typ: Schüco S 170 SP-3
66 Stück, Gesamtleistung 11,22 kWp
Ausführung: gerahmt
Zellen: 50 polykristalline Zellen, 156 x 156 mm
Nennleistung P mpp: 170 W
Leistungstoleranz: -0,+5%
Nennspannung U mpp: 23,7 V
Nennstrom I mpp: 7,19 A

Wechselrichter

SMA Sunny Boy 5000 TL HC
Anzahl: 1 mit je 2 Eingängen
Nennleistung P ac, nenn: 4600 W
max. Eingangsleistung P dc, max: 5300 W
max. Wirkungsgrad: 96,2 %
Eingangsspannungsbereich: 125 ... 750 V
max. Eingangsstrom: 11 A
Datenfernabfrage: RS-485

Energieertrag

Übersicht

Energie und Leistung

Spezifischer Anlagenertrag