Aktuelle Nachrichten und Informationen

25 Jahre Städtepartnerschaft

Meldung vom

Am Freitag, dem 29.04.2016, war Anreisetag der Gäste aus den Partnergemeinden Bicester (England, 1982), dem Pays des Essarts (Frankreich, 1991) und Czernichów (Polen, 2001). 

Die insgesamt 73 Personen, darunter 13 polnische Jugendliche, wurden alle privat untergebracht, eine beachtliche organisatorische Leistung und ein Beweis der Gastfreundschaft in unserer Gemeinde. Vielen Dank an die Gastgeberfamilien, die damit zum Gelingen des Wochenendes, des Jubiläumstreffens einen wesentlichen Beitrag geleistet haben. 

Das Programm begann am Samstag um 9:00 Uhr mit einer Busfahrt nach Bonn zum Alten Zoll. Dort wechselte die Gruppe auf die MS Theresia, um nach Königswinter zu schippern. In Königswinter stieg ein Teil der Gruppe zum Besuch des Sealife-Aquariums aus, die Übriggebliebenen fuhren weiter nach Röhndorf Dort besichtigten sie die "Stiftung Bundeskanzler Adenauer Haus". 

Die offizielle Jubiläumsfeier, begann um 17:30 Uhr in Seelscheid im Gasthaus Röttgen. Frau Feyen, Vorsitzende des Partnerschaftsvereins Neunkirchen-Seelscheid e. V., hieß alle Besucher herzlich Willkommen und stellte die  Neunkirchener Schülern ( Kl 5b und Frz. Kurs) mit ihren Lehrerinnen vor. Die Schüler trugen  engl. und frz. Lieder vor. Das Publikum quittierte den Vortrag mit großem Beifall.  

Herr Galinsky, stv. Bürgermeister, hielt die Begrüßungsansprache. Ebenso richteten Christian Violeau, Vorsitzender des Partnerschaftsvereins im Pays des Essarts, Paul Drouin, Bürgermeister im Canton des Essarts zum Zeitpunkt der Verschwisterung, Adam Kos, Bürgermeister in Czernichów, und Richard Mould, Vorsitzender des Partnerschaftsvereins in Bicester, Grüsse Ihrer Gemeinden aus. Erwähnenswert ist, dass alle Ansprachen von Mitgliedern des Partnerschaftsvereins in die anderen Sprachen übersetzt wurden. Eine schwierige Aufgabe, die aber mit Bravour gemeistert wurde. 

Auch Frau Tyralla-Noel, Vizepräsidentin der Deutsch-Französischen Gesellschaft, Bonn/Rhein-Sieg, gratulierte zum Jubiläum der Partnerschaften.Wie bei solchen Anlässen üblich wurden auch Gastgeschenke überreicht, bspw. ein aus Holz geschnitztes Vendeé-Doppelherz mit Kreuz. 

Die Vorstände der Partnerschaftsvereine trafen sich am Sonntagvormittag zu einer gemeinsamen Vorstandssitzung unter Leitung von Bürgermeisterin Sander, um gemeinsam über zukünftige Veranstaltungen und der Problematik von Großveranstaltungen zu diskutieren.

Bereits um 15:30 Uhr war für die polnischen Gäste der Rückreisetermin angesetzt.
Es war ein kurzes, intensives, aber wichtiges Wochenende. Die gezeigte Gastfreundschaft wurde gelobt, ebenso der reibungslose Ablauf des interessanten Programms.

Danke dafür an alle an der Organisation beteiligten sichtbaren und nicht sichtbaren Personen.

(Text und Foto: Partnerschaftsverein Neunkirchen-Seelscheid)