Aktuelle Nachrichten und Informationen

45 Jahre Johanniter Ortsverband Much/Neunkirchen-Seelscheid

Meldung vom
Foto; Johanniter Much, 1978

Eine Information der Johanniter-Unfall-Hilfe:

Ein Erste-Hilfe-Kurs im Jahr 1975 legte den Grundstein für die heutige Johanniter-Arbeit in den Gemeinden Much und Neunkirchen-Seelscheid. Den Kurs führten damals noch die Kölner Johanniter durch.

Motiviert durch die interessanten Inhalte und angeregt von der Idee, anderen Menschen zu helfen, kam eine Gruppe mit der Absicht zusammen, auch in Much eine Johanniter-Gliederung zu gründen. Am 20. Februar 1976 nahm der neue „Ortsverband Much“ mit 15 Helferinnen und Helfern und 25 Jugendlichen den Betrieb auf. 

Aufgaben des neu gegründeten Ortsverbands

Zu den ersten Aufgaben zählten Erste-Hilfe-Kurse für die Bevölkerung, die Ausbildung von Schwesternhelferinnen, der Hilfspflegedienst im Altenheim Seelscheid sowie die Jugendarbeit. Die Basis für den heutigen Sanitätsdienst bildete eine Spende der evangelischen Kirche zur Gründungsveranstaltung: Die Johanniter erhielten eine Krankentrage und einen schwarzen „Medizinkoffer“. 1978 übernahmen sie ihr erstes Fahrzeug von der evangelischen Gemeinde: einen Ford-Transit. Außerdem nutzte der Ortsverband die dortigen Räumlichkeiten für seine Arbeit. 

So sieht ehrenamtliches Engagement 2021 aus

Heute zählen acht Einsatzfahrzeuge, mehrere Spezialfahrzeuge wie Quads und ein Unimog sowie einige Anhänger zum Fuhrpark des Ortsverbandes. Zwei Fahrzeuge sollen beim 2021 angedachten Jubiläumsakt mit einer Fahrzeugweihe offiziell in den Dienst gestellt werden. Seit 1981 nutzen die Mucher Johanniter das oberste Geschoss des „Alten Schülchens“. Zwischenzeitlich waren eine umfangreiche Sanierung und ein Erweiterungsbau erforderlich, um den heutigen Anforderungen gerecht zu werden. 2013 formierte sich aus den Gliederungen Much und Neunkirchen-Seelscheid dann der Ortsverband. Die Hauptaufgaben liegen im Bevölkerungsschutz und Sanitätsdienst. Die Helferinnen und Helfer leisten bis zu 10.000 ehrenamtliche Dienststunden im Jahr. Auch die Arbeit mit den 15 Jugendlichen ist dem Ortsverband wichtig. Wie im Schulsanitätsdienst zum Beispiel. So können die Aufgaben der Johanniter auch an die nächste Generation weitergegeben werden.

In Zeiten der Pandemie sind die Johanniter für die Bevölkerung im Einsatz: Material-Logistik für Schutzbekleidung, Entnahme von Abstrichen und Mitwirkung im Impfzentrum stehen auf der Tagesordnung der 45 aktiven Johanniterinnen und Johanniter des Ortsverbands Much/Neunkirchen-Seelscheid. Zum 45-jährigen Jubiläum in diesem Jahr sind einige Aktivitäten geplant. 

Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer gesucht

Der Ortsverband sucht außerdem aktive „Mitmachende“: Wer sich für ein ehrenamtliches Engagement begeistern kann und etwas Zeit mitbringt, kann sich unter diesem Link gerne informieren und die Johanniter kontakten: http://bit.ly/2ZL9TGY

Oder einfach anrufen unter: 02245 4200.