Aktuelle Nachrichten und Informationen

Bürgerradweg zwischen Neunkirchen-Seelscheid und Much kommt

Meldung vom

Der Lückenschluss im Radwegenetz zwischen Much und Neunkirchen-Seelscheid wird nun mit dem ehrenamtlichen Engagement von Hubert Ulbig aus dem Ortsteil Nackhausen mit einem sogenannten Bürgerradweg endlich geschaffen. Der engagierte Bürger aus der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid hatte sich mit Unterstützung von Bürgermeisterin Nicole Berka und Bürgermeister Norbert Büscher mit den zu beteiligenden Akteuren in Verbindung gesetzt und den Lückenschluss mit Nachdruck erheblich vorangebracht. Nach zahlreichen Gesprächsrunden haben die am Projekt „Bürgerradweg“ beteiligten Akteure ihre jeweils erforderlichen „Hausaufgaben“ soweit erledigt, dass mit Unterstützung des Rhein-Sieg-Kreises eine Umsetzung nun endlich gelingen kann. Der Ausschuss für Planung und Verkehr hat die Kreisverwaltung in seiner jüngsten Sitzung nun beauftragt, die zentrale Koordination für den Bau des Bürgerradweges zu übernehmen. Damit ist eine weitere wichtige organisatorische Hürde genommen.

Bürgermeisterin Berka und Bürgermeister Büscher freuen sich über das bemerkenswerte ehrenamtliche Engagement von Hubert Ulbig: „Wir sind sehr froh, dass mit tatkräftiger ehrenamtlicher Hilfe der Bürgerradweg nun einen maßgeblichen Fortschritt gemacht hat. Das erhöht enorm die Sicherheit für Fahrradfahrer entlang der L318.

Die Unterstützung des Rhein-Sieg-Kreises ist für die erfolgreiche Umsetzung dieses interkommunalen Projektes unerlässlich“.

Zum Hintergrund

Schon vor Jahrzehnten hatte die Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid den zwingend erforderlichen Lückenschluss des Radweges entlang der L318 zwischen den Ortslagen Nackhausen in Neunkirchen-Seelscheid und Schwellenbach in der Gemeinde Much bei der zuständigen Behörde Straßen.NRW angemeldet. Die Aussichten im landesweiten NRW-Ranking für eine zügige Umsetzung waren seither wenig erfolgsversprechend. Bemühungen von verschiedenen Landtagsabgeordneten sowie der beiden Kommunen Much und Neunkirchen-Seelscheid führten seither zu keinem anderslautenden Ergebnis.

Die Kommunen Neunkirchen-Seelscheid und Much arbeiten seit 2011 bereits eng im Rahmen der Entwicklung interkommunaler Gewerbegebiete sowie der Zusammenlegung der beiden Baubetriebshöfe zusammen. Der Lückenschluss des Radweges im Grenzgebiet beider Kommunen ist ein weiterer erfolgreicher Meilenstein für die Kooperation beider Kommunen.