Aktuelle Nachrichten und Informationen

Kreisweite Aktion Orange Bank

Meldung vom
Bürgermeisterin Nicole Berka, Gleichstellungsbeauftragte Ulrike Grothoff und die Ratsdamen aus Neunkirchen-Seelscheid

Jedes Jahr am 25. November ist der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen. Der „Runde Tisch gegen häusliche Gewalt im Rhein-Sieg-Kreis“ und der Arbeitskreis der Gleichstellungsbeauftragten im Rhein-Sieg-Kreis veranstalten jährlich eine Aktion, um auf häusliche Gewalt aufmerksam zu machen.

Anlässlich des 40. Jahrestages des internationalen Aktionstages setzen alle 19 Kommunen des Rhein-Sieg-Kreises mit der Aktion Orange-Bank ein kreisweites Zeichen für ihr Engagement gegen Gewalt an Frauen und Mädchen. In jeder Kommune wird eine von Jugendlichen des Carl-Reuther-Berufskollegs Hennef hergestellte orange Bank mit Hilfsangeboten für Betroffene aufgestellt.

Die ursprüngliche Aktionsidee „La panchina rossa“ stammt aus Italien. In Abstimmung mit dem Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung hat sich der Arbeitskreis als Farbe für die Bänke nicht für rot, sondern für orange entschieden, da sich als internationale Bezeichnung für den Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen immer mehr der Begriff „Orange Day“ durchsetzt. Die Farbe Orange wurde von den Vereinten Nationen als Signalfarbe für diesen Tag ausgewählt und soll eine Zukunft ohne Gewalt gegen Frauen symbolisieren.

Kreisweit wird die Aktion auch durch die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, sowie durch den Landrat unterstützt. In Neunkirchen-Seelscheid engagieren sich auch die Damen des Gemeinderates überparteilich gegen Gewalt an Frauen und Mädchen.

Auch „unsere“ Bank wurde von Jugendlichen des Carl-Reuther-Berufskollegs hergestellt. Sie steht im Eingangsbereich des Rathauses. Durch die leuchtende Farbe werden die Menschen auf die Bank aufmerksam. Beim Nähertreten und Hinsetzen ist die Botschaft „LIEBE IST RESPEKT“ zuerkennen, die auf der Rückenlehne eingraviert wurde. Wir haben uns für diesen Schriftzug entschieden, weil Ausübung von Gewalt ein eindeutiges Zeichen von Respektlosigkeit darstellt und Gewalt doch weltweit noch immer eines der größten Risiken für Frauen und Mädchen darstellt. Respekt und Achtung gehören zu den wichtigsten Säulen einer Partnerschaft, aber auch der Beziehungen zwischen Eltern und Kindern. Respekt gegenüber unseren Mitmenschen zeigt sich z.B. darin, wie wir miteinander sprechen, wie wir übereinander sprechen und wie wir miteinander umgehen. Respekt ist äußerst anfällig gegenüber Routine und so werden viele Menschen mit zunehmender Länge der Beziehungen respektloser bis hin zur Ausübung von Gewalt. Daher gilt: Liebe ist Respekt!

 

Einige Informationen zu den Organisator*innen der Aktion:

Der Runde Tisch ist eine interdisziplinäre Vernetzung der Institutionen und Einrichtungen der Region Bonn/Rhein-Sieg, die direkt und indirekt mit Betroffenen von häuslicher Gewalt arbeiten. Er hat sich seit 2002 zu einem Gremium von Expertinnen und Experten entwickelt. Fachinformationen, Ansprechpersonen und Hinweise zu den Aktivitäten und Fortbildungen sind auf der Internetseite. https://www.runder-tisch-gegen-haeusliche-gewalt-rsk.de/ zu finden.“

Der Arbeitskreis der Gleichstellungsbeauftragten ist ein Zusammenschluss aller Gleichstellungsbeauftragten im Rhein-Sieg-Kreis. Er dient dem Informations- und Erfahrungsaustausch sowie der Fortbildung und der Stärkung der Mitglieder in ihrer nicht immer einfachen Aufgabe, den Gleichstellungsgedanken zu stärken und umzusetzen. Ansprechpersonen und Hinweise zu den verschiedenen Aktivitäten werden auf den jeweiligen Internetseiten der einzelnen Gleichstellungsbeauftragten in ihren Kommunen aufgeführt.