Aktuelle Nachrichten und Informationen

Sicherheitskonzept für die „Tollen Tage“

Meldung vom

In Neunkirchen-Seelscheid bereitet man sich wie vielerorts auf die Schwerpunkttage der fünften Jahreszeit vor. Von Weiberfastnacht bis Rosenmontag finden zahlreiche Veranstaltungen und natürlich auch die traditionellen Karnevalsumzüge statt.

 

Auch in diesem Jahr soll ein friedliches Feiern gewährleistet werden. Dafür haben die Verantwortlichen von Verwaltung, Polizei, Vereinen und Rettungsdiensten ein gemeinsames Sicherheitskonzept erarbeitet, in dessen Mittelpunkt folgende Kernpunkte stehen: 

 

·         Verstärkte Präsenz (Ordnungsamt/Polizei)

·         mehr Kommunikation/Information

·         konkrete Sicherheitsmaßnahmen

 

Eine verstärkte Präsenz des Ordnungsamtes ist an Weiberfastnacht und während der Karnevalsumzüge geplant. Im Rahmen dieser Einsätze geht es vor allem um den Jugendschutz. Insbesondere werden der Verkauf von Alkohol an Minderjährige sowie der Alkoholkonsum durch Jugendliche überwacht. Dazu wird es gemeinsame Streifen von Polizei und Ordnungsamt geben. Zusätzlich lässt die Gemeinde im Vorfeld über die Schulen Elternbriefe verteilen, um die Erziehungsberechtigten über die Präventionsmaßnahmen zu informieren. Auch der örtliche Einzelhandel und die Gastronomie werden vorab durch Infoschreiben für die Thematik sensibilisiert.

 

Auf die erhöhten Sicherheitsanforderungen für unsere Karnevalszüge haben sich die Gemeinde und die veranstaltenden Vereine „KG Für uns Pänz“ und
„IG Rosenmontag“ ebenfalls gut vorbereitet. Ein gemeinsames Sicherheitskonzept, das in enger Abstimmung mit Polizei und Rettungsdiensten erarbeitet wurde, beinhaltet dazu konkrete Maßnahmen.
Dazu gehört die Sicherung der Umzüge durch geeignete Spitzen- und Schlussfahrzeuge. Des Weiteren werden die Hauptzufahrtswege mit großen Fahrzeugen als physische Sperren zusätzlich gesichert. Die Fahrzeuge werden von örtlichen Gewerbetreiben zur Verfügung gestellt. Auch in diesem Punkt hat sich gezeigt, dass durch gemeinschaftliches Agieren von Vereinen, Unternehmerschaft und Gemeinde viele Aufgabenstellungen gelöst werden können.  

 

Neben dem Sicherheitsaspekt legt die Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid auch in diesem Jahr ein besonderes Augenmerk auf den Jugendschutz.

 

Im Rahmen der Karnevalsumzüge haben sich im letzten Jahr die „Unfall-Hilfe-Stellen“ (UHS) der Johanniter und des Deutschen Roten Kreuzes an der Zugstrecke bewährt. Die Rettungsdienste werden deswegen auch diesmal einsatzbereit vor Ort sein. In unmittelbarer Nähe zu den UHS werden außerdem sogenannte „Kontaktstellen Jugendbetreuung“ eingerichtet sein. Dort kümmern sich qualifizierte Jugendsozialarbeiter um die Betreuung von alkoholisierten Jugendlichen bis zur Abholung durch die Eltern.

Ein besonderer Aktionspunkt für alkoholfreies Feiern von Jugendlichen wird die „Gesundheits-Tanke“ des Vereins KIVI sein. An der mobilen Bar gibt‘s alkoholfreie gesunde Cocktails. Die Gesundheits-Tanke wird ebenfalls in Höhe des EDEKA-Marktes in Seelscheid platziert sein.

 

Insgesamt sind alle Beteiligten für die besonderen Herausforderungen des Karnevals sensibilisiert und auf die Veranstaltungen entsprechend vorbereitet.

 

„Wir freuen uns auf ein fröhliches und friedliches Miteinander “ so Bürgermeisterin Nicole Sander.