Jahresabschlüsse

Der gemeindliche Jahresabschluss zeigt das Ergebnis der Haushaltswirtschaft im abgelaufenen Jahr auf und welche Auswirkungen sich daraus für die Gemeinde ergeben, berichtet über die Vermögens-, Schulden-, Ertrags- und Finanzlage sowie über die Chancen und Risiken für die künftige wirtschaftliche Entwicklung der Gemeinde.

Mit Beschluss vom 04.04.2017 hat der Rat der Gemeinde den vom Kämmerer aufgestellten und von der Bürgermeisterin bestätigten Entwurf des Jahresabschlusses 2016 zur Prüfung an den Rechnungsprüfungsausschuss weitergeleitet. Der Rechnungsprüfungsausschuss hat mit der Prüfung des Jahresabschlusses 2016 nach § 101 Abs. 1 GO durch Beschluss vom 15.02.2017 die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Weber & Thönes beauftragt. Diese  hat den Entwurf des Jahresabschlusses geprüft und mit Datum vom 16.11.2017 den Prüfungsbericht gefertigt. Dieser ist mit einem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk versehen.

Der Rechnungsprüfungsausschuss hat über den Prüfbericht und den Bestätigungsvermerk beraten und sie sich zu eigen gemacht. Der Rat hat den vom Rechnungsprüfungsausschuss geprüften Jahresabschluss 2016 am 18.04.2018 wie folgt festgestellt:

  • Bilanzsumme                129.666.983,45 €
  • Jahresfehlbetrag                1.261.875,94  €

Zugleich hat der Rat beschlossen, den Jahresfehlbetrag durch Entnahme aus der allgemeinen Rücklage zu decken und der Bürgermeisterin Entlastung für den Jahresabschluss zum 31.12.2016 erteilt.

Im Anschluss daran wird der Jahresabschluss 2016 nun der Kommunalaufsicht angezeigt.