Wirtschaftspläne der Gemeindewerke

Gemeindewerke Neunkirchen-Seelscheid,
Technische Betriebe und Einrichtungen,
Anstalt öffentlichen Rechts (AöR)

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid,
sehr geehrte Besucherinnen und Besucher der Internet-Homepage der Gemeinde,

zum 01.01.2002 wurden - als eine der ersten Betriebe dieser Art in Nordrhein-Westfalen - in der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid die "Gemeindewerke Neunkirchen-Seelscheid, Technische Betriebe und Einrichtungen, AöR" gegründet. Die Gemeindewerke sind als rechtlich selbstständige Anstalt des öffentlichen Rechts (AöR) organisiert. Seit der Gründung zum 01.01.2002 ist der Aufgabenbereich der Gemeindewerke mehrfach erweitert worden. Bis zum 31.12.2018 wurden folgende Aufgaben durch die Gemeindewerke wahrgenommen:

  • Wasserversorgung im Gemeindegebiet (seit 2002)
  • Abwasserbeseitigung im Gemeindegebiet (seit 2002)
  • Organisation, Verwaltung und Betrieb der AQUARENA-Schwimmhalle (seit 2003) mit anhängendem  Fitness- und Wellnessbereich (seit 2006)
  • Errichtung, Betrieb und Unterhaltung der Sportanlage Seelscheid–Breitscheid, des Sportplatzes in Neunkirchen (Höfferhof) und der DFB-Minispielfelder in Seelscheid und in Wolperath (seit 2007)
  • Errichtung und Betrieb von Photovoltaikanlagen (seit 2003)
  • Errichtung und Verwaltung der Asylbewerberunterkünfte (seit 2004)
  • Verwaltung und Betrieb von Aus- und Übersiedlerunterkünften als Erfüllungsgehilfe der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid (seit 2004)
  • Straßenreinigung auf gemeindlichen Straßen, Wegen und Plätzen (seit 2005)
  • Winterdienst auf gemeindlichen Straßen, Wegen und Plätzen (seit 2005)
  • Bestattungswesen als Erfüllungsgehilfe für die Gemeinde (seit 2005)

Mit Ablauf des 31.12.2018 wurden die Gemeindewerke Neunkirchen-Seelscheid nach 17 Jahren infolge eines Beschlusses des Gemeinderates vom 18.04.2017 wieder zur Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid rückgeführt.

Bis zur ihrer Rückführung wurden die Gemeindewerke von einem Vorstand geleitet. Seit 01.06.2018 war der Beigeordnete der Gemeinde, Herr Klaus Märzhäuser, Vorstandsvorsitzender. Er wurde von Herrn Thomas Dippel und Frau Regine Krauß vertreten.

Der Verwaltungsrat der Gemeindewerke kontrollierte als zuständiges politisches Gremium, besetzt durch vom Rat der Gemeinde bestellte Vertreter, die Aufgabenerfüllung des Kommunalunternehmens. Vorsitzende des Verwaltungsrates war kraft Gesetzes der/die Bürgermeister/in der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid. Inklusive der Vorsitzenden bestand der Verwaltungsrat aus 16 Mitgliedern.

Die Erträge und Aufwendungen der Gemeindewerke sind nicht im Haushaltsplan der Gemeinde enthalten, sondern wurden in einem separaten Wirtschaftsplan ausgewiesen. Nach der Kommunalunternehmensverordnung waren die Gemeindewerke ein bilanzierungspflichtiges Unternehmen, das für seine Buchhaltung das moderne Buchhaltungssystem SAP einsetzt.