Aktuelle Nachrichten und Informationen

Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus im Schulbereich

Meldung vom


Hiermit erhalten Sie aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus im Schulbereich.

Am heutigen Tage fand eine Kabinettssitzung unter Leitung des Ministerpräsidenten,  Herrn Armin Laschet, statt, über deren Ergebnis nachfolgend informiert wird:


Ruhen des Unterrichts ab Montag bis zum Beginn der Osterferien

Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht.


Übergangsregelung

Damit Sie als Eltern und Erziehungsberechtigte  Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können Sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung Ihre Kinder zur Schule schicken. An diesen beiden Tagen wird während der üblichen Unterrichtszeiten durch die Schule eine Betreuung sichergestellt. Die Busse fahren an diesen beiden Tagen wie gewohnt. In den Grundschulen ist am Montag und Dienstag die außerschulische Betreuung (OGS) im bekannten Rahmen geöffnet.


Notbetreuungsangebot

Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen - insbesondere im Gesundheitswesen - arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Deshalb muss vom  Schulträger und den Schulen  während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls ein entsprechendes Not-Betreuungsangebot vorbereitet werden. Hiervon werden insbesondere die Kinder in den Klassen 1 bis 6 erfasst.

Wichtig:
Über die Form und den Ort der Notbetreuung wird vom Schulträger beraten. Fest steht aber, dass ab Mittwoch, dem 18.03.2020, keine Schulbusse mehr fahren. Konkret bedeutet dies, dass berechtigte Eltern den Hin- und Rücktransport ihrer Kinder zur und von der Schule selber sicher stellen müssen. 

Die getroffenen Maßnahmen sollen dazu beitragen, den Coronavirus einzudämmen und zu einer Sachlichkeit und Ruhe in der Wahrnehmung dieser Krise führen.